DSL Internet Vergleich & Verfügbarkeit

Verbraucher sollten unbedingt die auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt verfügbaren Internet und DSL Tarife vergleichen. Die Konkurrenz zwischen den Anbietern ist mittlerweile derart hoch, dass sich der Konsument nicht mehr in einer Abhängigkeitsrolle sieht. Der Preisdruck auf die einzelnen Anbieter steigt von Jahr zu Jahr. Gleichzeitig steigt aber auch die Anzahl der Angebote und Vergleichsportale, die unterschiedliche Anbieter einem Vergleichstest unterziehen. Mittlerweile geschieht dies fast ausschließlich online, denn hier treiben sich die meisten Nutzer und Anbieter herum. Dementsprechend herrscht hier auch eine große Angebotsvielfalt. Die Zeiten, in denen man dutzende Seiten auf den besten Preis hin durchforsten musste sind zum Glück vorbei.

Die schier unendliche Masse an DSL-Anschluss Tarifen ist kaum noch durchschaubar. In diesem Vergleich haben wir deshalb ein wenig Übersicht geschaffen, um das Finden des besten Anbieters zu erleichtern. Mittlerweile ist Highspeed Internet nicht mehr nur über die gewohnte Telefon-Leitung des eigenen Telekommunikationsanbieters verfügbar. Tarifabhängig hat man bei Sat- oder Sky-DSL ein eingeschränktes Datenvolumen. Via Satellit jedoch dafür überall eine hohe Verfügbarkeit. Gerade die attraktiven Alternativen zum Anschluss über die Telefon Leitung sind zu bedenken:

  • Kabel
  • Glasfaser
  • Satellit

Was brauche ich für einen DSL Vertrag?

Immer wieder kommt es vor, dass man mit seinem aktuellen Internet Vertrag nicht zufrieden ist und zu einem neuen Anbieter wechseln möchte. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Meist sind zu hohe Preise oder schlechte Leistungen, beziehungsweise ein schlechter Service schuld. In einigen Fällen benötigt man lediglich eine bessere und schnellere Leitung. Bei der Auswahl des DSL Vertrages sollte man darauf achten, dass er zur eigenen Internet Nutzung passt. Sehr wichtig ist es herauszufinden mit welcher Geschwindigkeit man sich mindestens zufrieden stellt. Hier gibt es im Internet diverse DSL-Speedtests, wenn man noch unsicher ist. Diese Tests errechnen lokal die Datendurchsatzraten – manchmal ist eine DSL-Geschwindigkeitserhöhung dann nicht einmal lohnenswert.

Verfügbarkeit und Leistungen

Auch die Grundgebühr, also der monatlich zu zahlende Betrag sind ein ausschlaggebendes Kriterium für den Abschluss. Hier ist es deshalb erforderlich auf der jeweiligen Internetseite des Anbieters im Bereich des Vertragsabschlusses zu klären, welche Leistungen einem überhaupt garantiert werden. Der Anbieter verpflichtet sich vertraglich einige Dinge einzuhalten. So ist es unabdinglich einen Blick in die AGB zu werfen und das sogenannte „Kleingedruckte“ genauer ins Visier zu nehmen. Dort werden Details zum DSL-Surfvolumen, den Zahlungsbedingungen und dem Verfahren bei nicht eingehaltener DSL-Geschwindigkeit festgehalten. Auch der Umgang mit vertraglich zur Verfügung gestellter Hardware wird dort erläutert.

Bei einem Vertrag mit dabei hat der Verbraucher in der Regel kostenlos oder zum Versandkostenpreis benötigte Hardware wie einen DSL-Router. Manche Anbieter verleihen diese Gerätschaften auch. Da die Geräte wie Fritzbox etc. im Handel relativ teuer sind kommt uns dies zugute. Der Umgang mit diesen Gerätschaften sollte immer sorgsam sein, da diese bei Beendigung des Vertragsverhältnisses manchmal zurückgefordert werden.

Die Laufzeit des Vertrages

Der Preis eines DSL-Vertrages hängt fast immer von der Mindestvertragslaufzeit ab. Hier kann sich der Anbieter nämlich auf eine bestimmte Zahlungsperiode einstellen und so mit dem Geld besser planen, dies dankt er mit Vergünstigungen. Nur aus bestimmten Gründen kann in dieser Zeit durch den Verbraucher das Vertragsverhältnis beendet werden. Ein gewöhnlicher DSL-Tarif-Wechsel ist innerhalb dieses Zeitraumes in der Regel nicht möglich, da eine Kündigung von der Mindestvertragslaufzeit abhängt. Diese liegt meist bei 24 Monaten. Es gibt aber auch Tarife mit einer kürzeren Vertragsdauer. Die monatlichen Kosten sind so höher, dafür kann man spontan von aktuellen DSL-Angeboten profitieren.

DSL Internetvergleich der Komplettpakete

In der heutigen Zeit werden fast immer Komplettpakete angeboten, die sehr lohnenswert sind. So hat man Telefonie, Internet Zugang und nicht selten auch Fernsehen zusammen. Ein DSL Vergleich ist hier definitiv angebracht, gerade dann wenn man diverse Leistungen im Paket kaufen möchte. Natürlich ist es ebenfalls von Vorteil sich die Frage zu stellen, ob Fernsehen über das Internet geschaut werden soll. Nicht mehr nur klassisches Kabelfernsehen, sondern auch Internet TV (IPTV) erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Kabelanbieter haben den digitalen Kabelempfang ohnehin im Paket enthalten. Es gibt bei immer mehr Anbietern jedoch auch IPTV-Angebote, die mit dem Telefon- und Internetpaket daherkommen. Das digitale Fernsehprogramm wird dann über das Internet empfangen.

Der richtige Anbieter: Kabel, Telefon oder Mobilfunk?

Seit 1999 kann man den Internetanschluss überall als DSL-Flatrate buchen. Heute kann man so mit bis zu 200 Mbit/s surfen. Ein Vergleich der verschiedenen Flatrates ist ratsam, um das individuell beste Angebot zu entdecken. Eine monatliche Obergrenze für Datennutzung ist von Nachteil. Nicht nur Telefonanbieter, sondern gerade auch Kabelanbieter wie Vodafone Kabel Deutschland, Telecolumbus oder Unitymedia bieten mittlerweile einen Internet-Anschluss für hauseigenes WLAN und LAN an. Telefonanbieter und reine Internetanbieter können mittlerweile beachtliche Breitbandnetze aufweisen. Viele Mobilfunk Anbieter ermöglichen es auch Pakete zu buchen, die vorrangig mobiles Internet mit hohen LTE Geschwindigkeiten bereitstellen. Die Angebotsmenge ist also auch dadurch zusätzlich hoch. Ein online DSL-Tarifvergleich ist aus diesem Grunde besonders ratsam.

Monatlicher Preis im DSL Internet Vergleich berechnen

Mittels eines DSL Internetvergleichs kann der Nutzer herausfinden, welchen Preis er für welche DSL-Geschwindigkeit und welche Mindesvertragslaufzeit zu zahlen hat. Der Vergleichsrechner benötigt dann die gewünschte Geschwindigkeit z.B 60 Mbit/s und die Ortsauswahl. Anschließend werden die verfügbaren DSL-Internet Angebote angezeigt. Am besten weiß man dann sofort welcher Preis im Monat fällig wird und welche DSL-Surfgeschwindigkeit einem zur Verfügung steht. In einigen Fällen wird von der vertraglich festgesetzten Grundgebühr zusätzlich Cashback oder ein Startguthaben abgezogen, bis der eigentliche Preis angezeigt wird. Informationen zu Preis, Laufzeit, DSL-Hardware und Geschwindigkeit zu den einzelnen Anbietern können in einem Vergleich bei kabelfernsehen-kabelanschluss.de dann übersichtlich angezeigt werden.