Freenet TV kostenlos testen: Empfang und Freischaltung

mobilcom-debitel-logo

Das Frequenzspektrum für DVB-T wurde aufgrund der geänderten Vorgaben des Bundes beendet, weshalb seit Anfang 2017 das neue digitale terrestrischen Übertragungsstandard gilt. DVBT-2 wurde Standard als neues Antennen-Fernsehen. In der Testphase von Freenet ist es so möglich alle Sender kostenlos anzuschauen. Endet die Testphase so bleiben weiterhin die öffentlich rechtlichen Sender vorhanden. Hierbei handelt es sich um etwa 20 Sender. Die rund 20 Privatsender werden nach der Abschließung des Freenet Abos empfangbar. Natürlich auch in HD. Was für eine kostenlose Freenet Testphase spricht und wie sich die Kosten für monatliches Fernsehen zusammensetzen erfahren Sie hier. Zudem ist es wichtig zu klären, wie die Sender Freischaltung in der Praxis erfolgt.
Freenet TV jetzt kostenlos testen

Freenet TV – Kostenlos testen: Die Vorteile

freenet-dvbt-receiver

Da Privatsender zwar seit der Umstellung von DVB-T auf DVBT-2 zwar immer noch übertragen werden – jedoch nur verschlüsselt, ist ein Freenet Abonnement sinnvoll und notwendig, um das komplette Programm sehen zu können. 3 Gratis Monate hat der Nutzer, in denen er Freenet komplett kostenlos in Anspruch nehmen kann. Es gibt entweder eine Freenet TV Guthabenkarte oder eine monatliche Zahlungsweise. Bei der Guthabenkarte hat kann man mehr als 20 private Sender in HD empfangen. Zudem kommen die öffentlich-rechtlichen Sender dazu.

Freenet von Mobilcom-Debitel bietet weiterhin auch Angebote, die zusätzlich einen Receiver enthalten. Für eine einmalige Gebühr sind dann nicht nur die 3 Gratis Monate, sondern auch ein DVBT Receiver mit dabei. Mit Hilfe des CI+ Moduls von Freenet, welches einfach hinten im Receiver eingesteckt wird, kann man dann alle Sender über Freenet TV empfangen. Es ist auch möglich einen anderen Receiver zu verwenden, dieser sollte aber mit dem DVB-T2 HD Label gekennzeichnet sein. Das Gerät muss bestenfalls also DVB-T2 HD-fähig sein. Es lohnt sich einen Blick auf die aktuellen Angebote von Mobilcom-Debitel zu werfen – oftmals gibt es hier besondere Aktionen oder vergünstigte Receiver:

Freenet TV USB-Stick & CI+ Modul

Es gibt auch die Möglichkeit die komplette Programmvielfalt mit einem Freenet TV USB-Stick für einen Monat zu testen. Mit dem CI+ Modul hingegen hat man in der Regel eine Testphase von 3 Monaten. Nach der abgeschlossen Testphase muss nicht einmal gekündigt werden. Die Testphase wird automatisch inaktiv. Weiterhin empfängt man natürlich kostenlos die 20 öffentlich-rechtlichen TV-Programme. Für die zusätzlichen 20 privaten Programme werden gerade mal 5,75 € pro Monat fällig.

Freenet TV Empfang

Durch den Freenet TV Empfangscheck kann jeder schauen, ob Freenet im eigenen Gebiet empfangbar ist. Dort gibt man einfach die eigene Postleitzahl, beziehungsweise Stadt ein. Anschließend wird angezeigt, ob man freenet TV empfangen kann, welche Antenne benötigt wird und welche Programme man empfangen kann. Man bekommt angezeigt, ob es sich um ein starkes Signal, ein mittleres Signal oder ein schwaches Signal handelt. Diese grünen Kreise sind in einem jeweils stärkeren oder schwächeren Grünton eingefärbt. Ist kein Signal empfangbar, so ist der Kreis grau ausgefüllt.
Aktuelles Angebot ansehen

Der Empfangscheck von Freenet:

  • Verfügbare Programme werden angezeigt
  • Welche Antenne man am eigenen Wohnort benötigt
  • Passendes Gerät kann direkt ausgewählt werden

freenet-tv-kostenloser-empfangscheck

Pay-TV

Wer lieber ein Pay-TV Angebot in Anspruch nehmen möchte, der ist zum Beispiel mit Sky – ehemals Premiere sehr gut aufgehoben. Dort kann man zwischen verschiedenen Paketen wählen. Sky on Demand ist vor allem für Serienfans gedacht und diejenigen, die gerne mobil Serien und Filme anschauen möchten. Weiterhin gibt es zum Beispiel Sky Sport Pakete für Sport Fans und die Entertainment Pakete.

Die Senderauswahl ist hier besonders groß und das Paket bringt viele Kinosender mit. Für Groß und Klein ist so etwas dabei. Sky ist auch über Kabelfernsehen empfangbar. Diese Sender sind allerdings zusätzlich zu den privaten und öffentlich-rechtlichen verfügbar. Normales Fernsehen ist deshalb mit einem solchen Paket nicht möglich. Es gibt jedoch auch spezielle Sky Angebote für HD-Kanäle der Privatsender. Mehr Informationen zu den Sendern erhalten Sie im Artikel: Sky Senderliste.

Freenet TV Senderliste

Im Abo über Freenet TV:

  • RTL HD
  • SAT.1 HD
  • ProSieben HD
  • VOX HD
  • Kabel Eins HD
  • Disney Channel HD
  • RTL II HD
  • SUPER RTL HD
  • n-tv HD
  • Sixx HD
  • Pro7 Maxx HD
  • Sat.1 Gold HD
  • DMAX HD
  • RTL Nitro HD
  • Eurosport 1 HD
  • Sport 1 HD
  • Nickelodeon HD
  • Tele 5 HD
  • N24 HD
  • Bibel.TV HD (gratis)
  • QVC HD (gratis)
  • HSE 24 HD (gratis)

Kostenfrei über DVB-T2:

  • Das Erste HD
  • ZDF HD
  • Arte HD
  • 3sat HD
  • Phoenix HD
  • KIKA HD
  • ZDF Neo HD
  • ZDF Info HD
  • One HD
  • Tagesschau 24 HD
  • BR HD
  • HR HD
  • MDR HD
  • NDR HD
  • SWR HD
  • RBB HD
  • WDR HD
  • SR HD
  • radiobremenTV HD
  • ARD alpha HD

Hinweis: Von Bundesland zu Bundesland ist der Empfang von Regionalsendern jedoch unterschiedlich.

Freischaltung der Sender

Per Bankeinzug oder mit Hilfe der Freenet TV-Guthabenkarte kann das Abo gebucht werden. So kann anschließend eine einfache Freischaltung erfolgen. Der Vertrag ist im Übrigen monatlich kündbar und es gilt keine feste Vertragslaufzeit. Der Kunde bleibt hier also flexibel. Es wird einfach ein Freenet Kundenkonto angelegt auf der Freenet Internetseite. Anschließend navigieren Sie zu „Freenet TV aktivieren“. Der Nutzer muss nach dem Klick auf den „Jetzt registrieren Button“ seine Email und die eigene Freenet TV ID eingeben. Diese steht auf dem Empfangsgerät selbst. Anschließend wird der Nutzer Schritt für Schritt durch den Bestellprozess geleitet und Freenet TV ist nach Abschluss sofort aktiviert. 3 Monate lang gratis folgen dann, bevor Kosten fällig werden.

Freenet TV Kosten

  • Komplettabo mit etwa 40 HD Sendern
  • Zu Beginn 3 Monate lang kostenlos
  • anschließend 5,75 Euro pro Monat

oder

  • Auf Prepaid-Basis Guthabenkarte
  • 69 Euro pro Jahr
  • Keine kostenlosen Startmonate

 

Aktuelles Angebot ansehen