Russisches Kabelfernsehen – Kabel TV auf russisch empfangen

fernsehen-russlandJeder hatte schon einmal das Gefühl von Heimweh, eine Gefühlslage welche bei Kindern, Jugendlichen und auch bei Erwachsenen auftreten kann. Wenn man lange von seiner Familie getrennt ist und sich nach dem Zuhause sehnt, können diese menschlichen Regungen manchmal sogar der Grund für Stimmungsschwankungen sein.

Wenn man nun in ein anderes Land zieht und somit dauerhaft von der Heimat entfernt arbeiten und leben muss, wünscht man sich dann schon des Öfteren etwas, was einen an sein Zuhause erinnert. Hierfür kann das Fernsehen eine optimale Hilfe sein. Allerdings kommt hier die Frage auf, wie man die Sender seines Landes in Deutschland empfängt. Der Beitrag befasst sich mit russischem Kabelfernsehn, wie man es erhält und er gibt einen Einblick zu verschiedenen Anbietern wie Sendern.

Wer bietet Kabel TV auf russisch an?

Allgemein lässt sich sagen, dass hierzulande so gut wie jeder Kabelanbieter, welcher über internationale TV-Pakete verfügt, russische Sender in deren Angebotsrepertoire hat. Wer in Deutschland internationale Sender über das Kabelfernsehen empfangen möchte, der benötigt allerdings zunächst einmal einen entsprechenden Kabelanschluss.

Ungeachtet dessen ist für den Empfang internationaler Kanäle bei allen großen Betreibern des Kabelnetzes zusätzlich ein DVB-C fähiges Gerät – also einen zusätzlichen Digitalreceiver – vonnöten, da diese Sender größtenteils nicht frei empfangbar, sondern nur verschlüsselt und digital übertragen werden.

Die drei Marktführer für russisches Kabelfernsehen

Für den Empfang ist eine Smartcard notwendig, welche durch den Netzbetreiber bei einem kostenpflichtigen Abschluss eines landesspezifischen Pakets zur Verfügung gestellt wird. In Deutschland gibt es zurzeit drei bedeutsame Betreiber des Kabelnetzes, welche zusammen das komplette Bundesgebiet abdecken.

UnityMedia und KabelBW: Das erste Unternehmen, welches Kabelfernsehen für die Räume Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen anbietet, wird gemeinsam aus UnityMedia und KabelBW gebildet. Bei diesen beiden Anbietern ist das Angebot von russischen Sendern so gut wie identisch. Der einzig unverschlüsselt empfangbare Sender ist Russia Today. Weitere Sender wie beispielsweise Channel One Russia, RTR-Planeta, RTvi, Nashe Kino und Detskij Mir lassen sich über ein Zusatzpaket namens Digital TV Russisch leicht dazu buchen.
Zum Paket von Unitymedia

Kabel Deutschland: Hierbei handelt es sich um den derzeit größten Kabelnetzbetreiber im deutschen Raum, welcher mit seinem Empfang alle 13 übrigen Bundesländer abdeckt. Anstatt Russia Today ist bei Kabel Deutschland der Sender EuroNews Russisch im digitalen Kabelanschluss unverschlüsselt empfangbar. Mit dem Paket Kabel Russisch lassen sich die Sender Channel One Russia, RTR Planeta, RTVi, Nashe Kino, Detskij Mir und Teleklub zu den normalen Kanälen hinzufügen.
Zum Paket von Kabel Deutschland

Tele Columbus/PYUR: Dieser Sender ist im ostdeutschen Raum eine der größeren Alternativen. Hier werden zwei unterschiedliche russische Kanalpakete angeboten, welche sich dazu buchen lassen. Im ersten Paket namens InternationalTV Russisch sind die Kanäle Channel One Russia, EuroNews Russland sowie RTR Planeta enthalten. Das zweite, etwas teurere Paket namens InternationalTV Russisch Premium beinhaltet dazu RTVi, Nashe Kino, Detskij Mir und Teleklub.
Zum Paket von PYUR

Russisches Kabelfernsehn: Preise der TV-Pakete

Allgemein lässt sich sagen, dass die Pakete im Preissegment zwischen ungefähr 10 und 20 Euro liegen. Wenn man dies mit beispielsweise Streaming Plattformen für Serien vergleicht, zeigt sich, dass die Preise ungefähr identisch sind. Bei Vodafone kostet das Paket für Kabel TV auf Russisch im Moment 13,99 Euro. Dies ist für das, was man bekommt vollkommen fair. Im Paket enthalten sind die Sender Channel One Russia Worldwide, Kinomir, OstWest, RTR-Planeta sowie TeleBom und TeleBom.

russisches-kabelfernsehenWelche Sender sind beliebt?

Genau wie in Deutschland hat jeder einzelne seine persönlichen Senderfavoriten. Die bekanntesten Kanäle in Russland sind Channel One Russia Worldwide, KinoMir, OstWest, RTR-Planeta, TeleBom, TeleDom und Nashe Kino.

Channel One Russia Worldwide: Dieser Sender ist die internationale Version des staatlichen Fernsehsenders Pervy. Teil des Programms sind größtenteils Nachrichten sowie auch Dokumentationen, internationale und russische Filme, Serien, Musikprogramme und Sportveranstaltungen. Mit klassisch russischem Kino bis hin zu Weltpremieren und Zeichentrickfilmen ist das Angebot von Filmen breit aufgestellt. Der sogenannte Perwy Kanal ist der Fernsehsender mit den besten Einschaltquoten Russlands.

Außerdem ist er auch hier in Deutschland der meist verbreitetste Kanal und wird – genau so wie RTR Planeta – von so gut wie allen Netzbetreibern angeboten. Man findet ihn in allen russischen Basispaketen sowie bei T-Entertain und Vodafone TV. Über Satellit ist der Sender auf Hotbird 13.0 Grad Ost zu finden.

KinoMir: Wie der Name schon verrät – ins Deutsche übersetzt Kinowelt – befasst sich das Programm des Senders ausschließlich mit der Filmwelt und allem, was dazu gehört. Es besteht ausschließlich aus Spielfilmen unterschiedlichsten Zeitalters sowie der russischen Kultur des Films: von Moderne bis hin zu Klassik Verfilmungen ist alles enthalten. Das Haupt-Augenmerk wird allerdings auf die aktuellen Produktionen gelegt. Je nach Tageszeit werden dazu unterschiedliche Altersgruppen angesprochen, weswegen der Kanal etwas für jedermann ist.

OstWest: Der aus Berlin stammende TV-Kanal befasst sich mit Nachrichten aus aller Welt und konzentriert sich hierbei vor allem auf den deutschen, den europäischen und den russischen Bereich. Des Weiteren beinhaltet das Programmangebot Ratgeber- und Bildungsabschnitte sowie Talkrunden, vergleichbar mit Markus Lanz oder Anne Will. Darüber hinaus dienen Dokus, Top-Blockbustern und TV-Serien zur Unterhaltung der Zuschauer.

RTR-Planeta: Dieser Sender dient hauptsächlich zur Unterhaltung, weswegen das Programm eine ausgewogene Verbindung zwischen Spielfilmen, Dokumentationen, Serien und Nachrichten ist. Der Sender wird dazu vor allem durch die Beiträge über traditionelle und moderne Kunst und Kultur von Russland geschätzt und ausgezeichnet. Er gilt außerdem als ein regierungstreuer Kanal.

TeleBom: Der TV-Sender ist vor allem für Kinder gemacht worden. Aufgrund dessen laufen hier größtenteils Zeichentrick sowie animierte Filme. Dazu werden täglich Serien und Filme für Kinder und Jugendliche gezeigt. Seinen Sendeplatz teilt sich der Kanal mit TeleDom, welcher sich auf die beliebtesten russischen Serien konzentriert.

Nashe Kino: Hier wird das Augenmerk auf russischsprachige Zuschauer gelegt, welche sich im Ausland befinden oder dort sogar wohnen. Gehören tut er zu RTVi und ist hierzu ein russischer PayTV-Sender. Das Programm setzt sich aus Klassikern und aktuellen Blockbustern zusammen. Buchen kann man ihn bei allen großen Netzanbietern sowie bei T-Entertain und Vodafone TV.