Störungen beim Kabelfernsehen beseitigen

stoerungen-kabelfernsehen-beseitigenLiegen Störungen beim Kabelfernsehen vor, muss nicht zwangsläufig der Techniker gerufen werden. Mit nur wenigen Handgriffen kann man Störungen beim Kabelfernsehen nämlich oftmals selber beseitigen.

Die Ursachen sind meistens leicht aufzuspüren und nicht selten sogar einfach ein lockeres Kabel oder eine schiefe Antenne. In manchen Fällen muss allerdings der Kabelanbieter kontaktiert werden, welcher bei schwerwiegenderen Störungen des Kabelfernsehens einen Techniker schickt.

Kabel Deutschland Bildstörungen digital

Liegt eine Bildstörung des Anbieters Kabel Deutschland vor, sollte zunächst überprüft werden, ob alle benötigten Kabel fest und ohne zu wackeln in der Steckdose verankert sind. Bringt dies nichts, sollte die Verbindung zum Receiver gecheckt werden. In diesem Fall sollte überprüft werden, ob der Receiver ein Signal zum Fernsehapparat hat. So kann die Ursache des Problems in einem ersten Schritt enger eingegrenzt werden, wodurch Störungen beim Kabelfernsehen leichter zu beseitigen sind.

Sendet der Receiver kein Signal oder kann der Fernseher dieses nicht empfangen, so liegen keine Störungen beim Kabel-TV-Net vor. Es liegt wahrscheinlich an einer technischen Fehlfunktion beim Receiver oder Fernsehgerät. Dann löst man alle Verbindungen und Kabel zwischen Fernseher und Receiver, steckt sie neu ein und startet alles neu. Häufig lösen sich dadurch technische Störungen beim Kabelfernsehen von alleine und die Bildstörungen sind beseitigt. Funktioniert dies nicht, sollte der Kabelanbieter kontaktiert werden, der dann mitteilt, ob es Sendeausfälle in der Region gab oder einen Techniker schickt.

Störung Satellitenempfang aktuell

Liegt eine aktuelle Störung des Satellitenempfangs vor, kann es dazu kommen, dass das Bild wackelt oder in manchen Fällen sogar komplett ausfällt. Dies lässt sich jedoch oft schnell beseitigen. Häufig lassen sich diese Störungen auf heftige Wetterbedingungen wie Gewitter oder starke Regen- oder Schneefälle zurückführen. Im Gegensatz zu Störungen beim Kabelfernsehen spielt hierbei die Größe der Satellitenschüssel auch eine entscheidende Rolle: Ist diese sehr klein und noch dazu schlecht ausgerichtet, kommt es häufiger zu Störungen als bei großen Schüsseln.

Liegen keine schlechten Wetterbedingungen vor und der Satellitenempfang ist aktuell dennoch gestört, kann eine Störeinstrahlung vorliegen. Dann treten vermehrt Klötzchen im Bild auf, die nach einigen Sekunden wieder verschwinden. Das Bild kann auch bis zu zehn Minuten komplett ausfallen, was an einer Verschlechterung der Signalqualität liegt wie es normalerweise bei Gewittern oder starken Windböen der Fall ist.

Meistens ist die Ursache ein Gerät in der Nähe, das auf derselben Frequenz sendet, die der Receiver empfängt. Dieses kann sich entweder in der Nachbarwohnung, in der eigenen Wohnung oder in einer nahegelegenen Sendeanlage befinden und sollte, wenn möglich, beseitigt werden.

Fernseher Bild pixelig

fernseher-stoerungen-bildUm ein pixeliges Fernsehbild zu beseitigen, wird kein großes Hexenwerk benötigt. In den meisten Fällen ist noch nicht einmal das Hinzuziehen eines Technikers notwendig. Häufig ist die Ursache ganz simpel und lässt sich auf schlechten Empfang zurückführen.

Zunächst sollte überprüft werden, ob bei allen Sendern oder nur manchen eine Bildstörung vorliegt. Ist nur bei manchen Sendern das Bild des Fernsehers pixelig, handelt es sich um eine Signalstörung der Sender selbst, die nur temporär bedingt und leicht zu beseitigen ist.

Sind allerdings alle Sender betroffen, kann es an einem Defekt der Abschirmung des Antennenkabels liegen. In solchen Fällen sollte die Hausverwaltung oder der Kabelanbieter kontaktiert werden, sofern sich das Antennenkabel nicht von alleine austauschen lässt. In anderen Fällen liegt der Fehler an den Einstellungen des Monitors bzw. des Fernsehers selbst.

Der Fernseher kann zum Beispiel falsch eingestellt sein, was ein verpixeltes Fernsehbild zur Folge hat. Dann kann man in den Bild-Einstellungen des TV-Geräts die entsprechenden Frequenzen einstellen, sodass das die Bildstörungen beseitigt werden. Um einen Defekt des Gerätes auszuschließen, kann man einen simplen Test durchführen: Einfach einen DVD-Player anschließen und checken, ob auch dort das Bild verpixelt ist – wenn ja, handelt es sich um einen Defekt am Monitor.

Schlechter Empfang Kabel digital

Auch bei digitalem Kabelfernsehen kommt es zuweilen zu schlechtem Empfang und Bild- bzw. Senderstörungen. Obwohl der Fernsehempfang in HD-Qualität angepriesen wird, sieht man dann nur verwackelte oder unscharfe Bilder, wodurch der Spaß beim Fernsehen verloren geht. Doch meistens lassen sich auch in diesem Fall die Störungen des digitalen Kabelempfangs mit nur wenigen Handgriffen beseitigen.

Zuerst sollten die Signalinformationen überprüft werden. Dies geschieht dadurch, dass je ein HD-Sender und einen Standard-Sender ausgewählt werden, und anschließend die Info-Taste auf der Fernbedienung gedrückt und für etwa zehn Sekunden gehalten wird. Verfügt die Fernbedienung über keine Info-Taste, kann man die Signalinformationen über die Menü-Funktion abfragen. Bei Kabelempfang sollten Signalstärke und -qualität einen Wert von 100 nicht überschreiten. Weichen die Werte stark ab, sollte man den Kabelanbieter kontaktieren.

Pixel Störung Kabelfernsehen

Wenn das Fernsehbild pixelig ist, kann dies die verschiedensten Gründe haben. Beispielsweise kann eine Störung beim Kabelanbieter vorliegen, ein Fehler der eigenen Hardware wie des Fernsehgeräts oder des Receivers ist ebenfalls möglich. Ein Neustart des TV-Geräts ist in jedem Fall empfehlenswert. Bleibt die Störung bestehen, kann man die Verkabelung, Signalqualität sowie die Frequenz der Sender überprüfen, da auch eine falsche Frequenz zur Verpixelung führen kann.