HD Fernsehen über Kabel

Das digitale Kabelfernsehen erlaubt den Empfang von HD-TV über Kabel. Es folgt dem analogen Kabelfernsehen, das immer noch vielfach genutzt wird. Um digitales HD Kabelfernsehen zu empfangen, ist ein Kabelanschluss bei einem der Betreiber sowie ein HD Receiver nötig. Kabelfernsehen ist deutschlandweit fast überall verfügbar, in den einzelnen Regionen wird es durch verschiedene Betreiber angeboten. Derzeit (Stand: Mai 2015) sind dies Kabel Deutschland (deutschlandweit), Unitymedia (für Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen) und Tele Columbus (für Berlin). Sie schließen mit einem Betreiber einen Vertrag und empfangen die im Paketenthaltenen Sender, wobei es frei empfängliche und verschlüsselte Sender gibt, die in einem Extra-Paket gebucht werden können.

Die HD Receiver

HDTV wird schon überall angeboten, moderne Fernsehgeräte sind darauf ausgelegt, auch wenn noch nicht jede Fernsehsendung im neuen Format ausgestrahlt wird. Noch ist der Pal Standard das häufiger genutzte Programm, HDTV bietet jedoch viele Vorteile. Die Auflösung ist viermal höher als bei Pal, die Zahl der angebotenen Programm wird sehr schnell weiter steigen.HD Receiver sind unterschiedlich ausgestattet.

Höherwertige Geräte

haben eine eingebaute Festplatte, mit der Programme aufgezeichnet und zeitversetzt angesehen werden können. Auch die CI Schnittstelle gehört fast überall zum Standard. Einige Receiver wurden speziell für das HD Kabelfernsehen zertifiziert, um zum Beispiel Programme wie Sky empfangen zu können. Sie haben neben der Festplatte auch einen USB-Anschluss, Unterschiede finden sich in der Geschwindigkeit des Zappens, also den Umschaltzeiten, in der Bootzeit, im Stromverbrauch und auch im Preis.

Seit die öffentlich-rechtlichen Sender immer häufiger HD-Sendungen ausstrahlen, dürften die Receiver auch für Kunden von Kabelfernsehen populär werden. Unabhängige Tester sehen sich die Geräte von Zeit zu Zeit an und arbeiten die Vor- und Nachteile einzelner Geräte heraus.

Fazit:

Alle Receiver überzeugen als HD-Abspielgeräte. Unterschiede gibt es neben den Festplatten auch im Bedienkomfort, was für Einsteiger in die neue Technik bedeutsam ist.



Bildquelle: Wolfgang Pfensig / pixelio.de

Kabel Deutschland Logo
 
Unitymedia Logo
 
Tele Columbus Logo
 
Primacom Logo